News

Weitere Informationen: www.krebsaktionstag.de


Umstrukturierung des Lungenkrebszentrums Leipzig-Nordwest in die Leipziger Allianz gegen Lungenkrebs

Das Lungenkrebszentrum Leipzig Nordwest wurde 2015 vom Klinikum St. Georg und dem Evangelischen Diakonissenkrankenhaus gegründet, die über die beiden größten pneumologischen Abteilungen und die bedeutendste Thoraxchirurgie in Leipzig verfügen. Dem Verbund gehören des Weiteren zahlreiche niedergelassene Lungenfachärzte und Krebsspezialisten an. Zur Diagnostik und speziellen Therapie ist die Strahlen- und Nuklearmedizin des Universitätsklinikums beteiligt. Klinikintern wird die Versorgung durch die Mitarbeit von Psychoonkologen, Sozialarbeitern, Ernährungsberatern, Physio- und Atemtherapeuten und weiteren klinischen Abteilungen komplettiert.

Nachdem das Lungenkrebszentrum im Jahr 2016 nach den strengen Kriterien der Deutschen Krebsgesellschaft erstzertifiziert wurde, erfolgte im November 2019 die erfolgreiche Re-Zertifizierung. „Die Re-Zertifizierung hat keinerlei Abweichungen ergeben – das ist ein Ergebnis, mit dem wir sehr zufrieden sind. Es spiegelt die sehr gute Entwicklung des Lungenkrebszentrums in allen Bereichen wider“, erläutert Dr. Axel Skuballa, Chefarzt der Abteilung für Thoraxchirurgie am Klinikum St. Georg, der gleichzeitig als Leiter der Leipziger Allianz gegen Lungenkrebs fungiert.

„Im Rahmen der komplexen Überprüfung wurden unter anderem die hohe medizinische Qualität, die sehr gute standortübergreifende Vernetzung und die vorbildliche psychosoziale Versorgung gelobt“, ergänzt Dr. Sylvia Gütz, die mittlerweile als Chefärztin der FACHABTEILUNG INNERE MEDIZIN im St.- Elisabeth Krankenhaus Leipzig wirkt.

Für uns alle war das vergangene Jahr eine besondere Herausforderung. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und Umstrukturierungen der Leipziger Kliniklandschaft, ist es uns als Zentrum leider nicht gelungen, die Mindestanzahl an Primärfällen für ein Fortbestehen als mehrstandortiges zertifiziertes Lungenkrebszentrum nach den Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft zu erreichen.

Die Zertifizierung als mehrstandortiges Lungenkrebszentrum ist daher seit dem 01.06.2022 pausiert.

Der Standort Klinikum St. Georg mit den Kliniken für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie und der Klinik für Pneumologie und Intensivmedizin sind als Transitzentrum unter dem Zentrum für interdisziplinäre Krebsmedizin des Klinikum St. Georg Leipzig weiterhin zertifiziert.

Unsere standortübergreifenden Strukturen mit dem Evangelischen Diakonissenkrankenhaus und dem St. Elisabethkrankenhaus werden in gewohnter Art und Weise fortgesetzt:

  • Einheitliches Vorgehen in der Patientenversorgung (S3-Leitlinie)
  • Standortübergreifenden Tumorkonferenzen (1x/Monat)
  • Gemeinsame Qualitätszirkel (3x/Jahr)
  • Mortalitäts- und Morbiditätskonferenzen (2x/Jahr)

Wir möchten uns an der Stelle ganz herzlich für die konstruktive Zusammenarbeit bedanken. Gemeinsam arbeiten wir daran, uns ab Frühjahr 2023 wieder als mehrstandortiges Lungenkrebszentrum unter dem neuen Namen „Leipziger Allianz gegen Lungenkrebs“ zertifizieren zu lassen.

Freundliche Grüße

Dr. med. Axel Skuballa

Leiter der Leipziger Allianz gegen Lungenkrebs

Leipziger Allianz gegen Lungenkrebs

Standorte

Klinikum St. Georg gGmbH

Standort Eutritzsch
Thoraxchirurgie
Haus 1, Untergeschoss
Delitzscher Straße 141
04129 Leipzig
Tel. 0341 - 909 22 46

Klinikum St. Georg gGmbH

Klinik für Pneumologie und Intensivmedizin, Haus 8, 1. Etage
Delitzscher Straße 141
04129 Leipzig
Tel. 0341 - 909 4212

St. Elisabeth Krankenhaus Leipzig

FACHABTEILUNG INNERE MEDIZIN I
Biedermannstraße 84
04277 Leipzig
Tel. 0341 - 3959-7300